Menu

Starke Berichterstattung: So erreichen Sie mit Ihrer Pressekonferenz mehr Journalisten und alle Medien

Pressekonferenzen gibt es zuhauf. Und Sie stehen in Konkurrenz mit anderen Veranstaltungen, möglichst viele Journalisten zu Ihrer PK zu bekommen. Journalisten haben die Qual der Wahl, zu welcher Pressekonferenz sie gehen. Die folgenden Punkte helfen Ihnen, Ihre PK für mehr Journalisten interessant und berichtenswert zu machen - und wie Sie gleichzeitig die Bedürfnisse aller Medien erfüllen.

Punkten Sie, indem Sie die Arbeitsbedingungen der Journalisten berücksichtigen Pressekonferenz Live Stream mindandvision

Journalisten haben immer mehr Termine, aber immer weniger Zeit. Das heißt, dass Sie schon einen Nachteil haben, wenn Pressevertreter einen weiten Weg zu Ihrer Pressekonferenz haben. Sie können eine Lösung nutzen, die den Journalisten die komplette Fahrtzeit spart und bei der sich der Journalist erst gar nicht von seinem Schreibtisch weg bewegen muss, um an Ihrer Pressekonferenz teil zu nehmen.

Live vom Schreibtisch

Das können Sie leicht umsetzen, indem Sie Ihre Pressekonferenz als Live-Stream im Internet anbieten. Damit erreichen Sie Journalisten, die bisher aus Zeitgründen und wegen zu großer Entfernung nicht zu Ihren Pressekonferenzen gekommen sind.

Fragenstellen bleibt ganz einfach

Fester Bestandteil von Pressekonferenzen ist die Fragerunde. Journalisten wenden sich direkt mit ihren Fragen an einen bestimmten Ansprechpartner Ihres Unternehmens. Fällt das bei einer Live-PK weg? Dieser wichtige Teil bleibt natürlich erhalten. Denn es gibt verschiedene Möglichkeiten, dass die Journalisten ihre Fragen auch bei einer Live-Stream-PK direkt an den gewünschten Ansprechpartner stellen und die Fragen live beantwortet bekommen.


TIPP:
Weisen Sie in Ihrer Einladung zum Live-Stream Ihrer Pressekonferenz unbedingt darauf hin, dass die Fragen der Journalisten live beantwortet werden.

Begleitmaterial: Berücksichtigen Sie die aktuellen Anforderungen an Presseunterlagen

Viele PKs sind auf die schreibende Presse ausgerichtet. Wie berücksichtigen Sie Radio und die online Redaktionen, die auch oder nur mit Videos arbeiten? Ihnen geht möglicherweise viel Potenzial an Berichterstattung verloren, weil Sie es anderen Medien nicht ermöglichen, die Inhalte Ihrer Pressekonferenz passend aufbereitet zu bekommen.


Das heißt
: Wenn Sie Ihre Pressekonferenz live streamen, dann können Sie die Aufnahme nutzen, um Pressematerial für alle Medien zu bieten. Bieten Sie den Journalisten Ihre ganze PK oder einzelne O-Töne der Redner als Video- und als Audio-Download an. Und zwar direkt in den Formaten, mit denen die Radio- und Video-Redakteure sofort arbeiten können.

Offen für alle Medien

Erreichen Sie mit Ihrer Pressekonferenz mehr Journalisten und öffnen Sie die Berichterstattung auch für Journalisten im Audio- und Video-Bereich. Mit dem Live-Streaming Ihrer PK haben Sie ein wirkungsvolles Instrument. Sie erreichen damit deutlich mehr Journalisten und Sie können Video- und Audio-Inhalte zur Verfügung stellen, die von verschiedenen Medien sofort genutzt werden können. Damit erleichtern Sie der Presse die Berichterstattung immens.

Für viele Unternehmen lohnt sich mittlerweile die Umstellung auf rein virtuelle Pressekonferenzen. Der Organisationsaufwand verringert sich deutlich, die Vorteile sind enorm. Testen Sie den Nutzen für Sie und laden Sie die Journalisten bei nächster Gelegenheit zum Live-Stream Ihrer Pressekonferenz ein.

Nach oben