Menu

Ihr eigenes Video – Profi-Tipps für Story finden, Story erzählen, Story aufbereiten

Video-Content sehen Sie überall. Und Sie möchten sich ebenfalls mit Ihrem eigenen Video auf Ihrer Homepage und in Social Media präsentieren. Sie sind auf dem richtigen Weg: Seit Jahren sind Videos der meistgeklickten Inhalte im Internet. Wie sollen Sie starten? Sollen Sie eine professionelle Video-Produktion beauftragen oder lieber selber machen? Die Liste der Vorteile einer professionellen Produktion ist lang.

Wenn Sie Ihre Videos– vielleicht aus Budget-Gründen – trotzdem selber produzieren wollen, helfen Ihnen diese 3 Profi-Tipps, um Ihren Inhalt durch gutes Storytelling richtig zu vermitteln.

Wie fangen Sie an? Was erzählen Sie in Ihrem Video? Wenn Sie hierzu Antworten möchten, dann nutzen Sie jetzt diese Tipps aus der Praxis: mindandvision ExpertenBlog Livestreaming Videoproduktion Eigenes Video produzieren Grundlagen Storytelling

1.Wozu brauche ich Storytelling?
2.Welche Arten von Storytelling gibt es?
3.Die richtige Aufbereitung für meine Zielgruppe


Für Storytelling brauchen Sie Erzählstoff. Für jedes Video brauchen Sie eine wirkungsvolle Geschichte. Solche Geschichten bietet jedes Unternehmen. Sie müssen allerdings von Ihnen hervorgebracht werden.

Je mehr Emotionen, desto mehr wird Ihr Video geteilt

Inhalte mit hohem emotionalen Wert werden von Ihren Zuschauern gerne geteilt werden. Das ist vor allem dann der Fall, wenn Sie Geschichten erzählen.

Geschichten transportieren Ihre Informationen über Emotionen. Jegliche Zahlen, Daten und Fakten lassen sich leichter merken und wiederholen, wenn Sie Teil Ihrer Geschichte sind.

Drei Töpfe, aus denen Sie Ihre Geschichten schöpfen

Hauptsächlich gibt es drei Themengebiete, die sich sehr gut eigenen, um daraus in Ihrem Video eine Geschichte zu machen:

    Geschichten aus Ihrem Unternehmen (zB Entwicklungen, Krisen, Erfolge)
    Geschichten über Ihre Mitarbeiter (zB besondere Erfolge, Karriere-Verläufe)
    Geschichten von Ihren Kunden (zB Erfahrungen, Krisen, Herausforderungen)


Top-Tipp: Ihre Kunden sind Ihre besten Geschichten

Die höchste Wirkung und Glaubwürdigkeit erreichen Sie, wenn Ihre Kunden persönlich von Ihren Erfahrungen mit Ihnen, Ihren Produkten, Ihrer Dienstleistung erzählen. Die Erfahrungsberichte Ihrer Kunden, die gleichzeitig Referenz für Sie sind, sind viel glaubwürdiger als alles, was Sie selbst von sich behaupten.

Dazu sehr hilfreich: Unser Link-Tipp zu Kunden Referenz-Videos (KLICK)

Die Heldenreise

Eine sehr klassische und immer wirkungsvolle Erzählstruktur ist die der „Heldenreise“. Der „Held“ – Kunde, Mitarbeiter, Unternehmen – wird mit einer problematischen Situation konfrontiert. Entlang eines Weges aus Erfolgen, Rückschlägen, weiteren Schwierigkeiten bringt der Held die Geschichte hoffentlich zu einem guten Ende.

Die meisten Hollywood-Blockbuster sind nach diesem Prinzip aufgebaut: Luke Skywalker,Batman, eigentlich alle Superhelden, Indiana Jones und unzählige viele andere mehr.

Aufbau einen Heldenreise-Geschichte

Durch vier wesentliche Schritte entsteht eine Heldenreise:

1.    Die Ausgangslage: Was ist das Problem, die Herausforderung, die Krise?
2.    Was hat der Held für die Lösung getan? Wie hat er es getan und mit wem?
3.    Wo lauerten die Gefahren? Gab es Rückschläge, Sackgassen usw?
4.    Wie endet die Geschichte des Helden? Siegt er mit Happy End? Oder verliert er? Auch das ist möglich, wenn die Botschaft Angst transportieren soll (zB um das Sicherheitsbedürfnis des Zuschauers anzusprechen)

Bereiten Sie Ihre Geschichten mediengerecht auf

Sie möchten Ihre Geschichte, Ihr Video online einsetzen. Dort stehen Ihnen zwei Verbreitungs-Möglichkeiten zur Verfügung: Ihre eigene Homepage und Ihre Social-Media Kanäle. Auf facebook, twitter und Co nehmen Ihre Zuschauer lieber kleinere Video-Häppchen an. Ein Video-Happen mit einer Länge von 3 Minuten plus X hat es dort wesentlich schwerer zu ende geschaut zu werden, als ein Video-Häppchen von 60 Sekunden.

Auf der Homepage können Sie sich mit längeren Videos präsentieren. Für Social Media teilen Sie Ihre Videos in kleinere Häppchen. Das hat dazu noch den Vorteil, dass Sie dadurch mehr Inhalte zum posten erhalten.

Bereiten Sie Ihre Geschichten Zielgruppen-gerecht auf

Männer fühlen sich in Videos von anderen Dingen angesprochen als Frauen, Einkäufer legen auf andere Informationen wert als Ingenieure. Ein Video für alle funktioniert in der Regel nicht.

Praxis-Beispiel: Fernseh-Werbung „Wir kaufen Dein Auto.de“

Vielleicht ist es Ihnen noch nicht aufgefallen: Von „Wir-kaufen-Dein-Auto.de“ laufen zwei verschiedene Werbespots (natürlich auch zu unterschiedlichen Zeiten). Der eine richtet sich klar an Männer, der andere klar an Frauen:

Wir kaufen Dein Auto – Männer:
https://www.youtube.com/watch?v=IFvse6HxQVk&index=5&list=PLUKnkx50TTEZLWVjF19DYC6aAta6gnrJr

Wir kaufen Dein Auto – Frauen:
https://www.youtube.com/watch?v=n-escRW2gFg&list=PLUKnkx50TTEZLWVjF19DYC6aAta6gnrJr&index=2

Berücksichtigen Sie bei Ihrer Geschichte immer, wen Sie ansprechen wollen.


Sie haben jetzt Ihre Grundaustattung bei der Hand, um für sich, Ihr Unternehmen, Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung Ihre besten und wirkungsvollsten Geschichten zu entwickeln.

 

Weitere Infos:
Wenn Sie weitere Fragen haben, schreiben Sie mir eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nach oben